LAZRU » Blog » Wimpern » Wimpern pflegen – so klappt es!

Wimpern pflegen – so klappt es!

wimpern-pflegen

Dunkle, volle und vor allem lange Wimpern: Das ist es, wovon viele Menschen träumen. Doch bis zu diesem Zustand ist es oftmals ein langer Weg, denn Wimpern erfordern, genauso wie Augenbrauen, eine gewisse Pflege, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Das Auftragen von Mascara oder eine künstliche Wimpernverlängerung lassen die feinen Härchen zumindest für eine kurze Zeit wachsen und voller wirken, doch nachhaltige und dauerhafte Lösungen stellen sie nicht dar.  In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen stattdessen einige Tipps bezüglich der Pflege Ihrer Wimpern, welche diesen zu neuer Länge und Dichte verhelfen. 

Tipp #1: Kämmen Sie Ihre Wimpern!

Da Wimpern ebenfalls als Haare definiert werden, sollten sie – genauso wie das Kopfhaar – regelmäßig gekämmt werden. Für diesen Zweck gibt es spezielle, sehr kleine Wimpernkämme und -bürstchen, mit welchen Sie den Wimpernkranz bearbeiten können. Während der etwas gröbere Kamm dazu verwendet wird, die Zilien, wie sie auch genannt werden, voneinander zu trennen, können mit der kleinen Bürste Unreinheiten wie Make-up-Rückstände entfernt werden. Dies kann jeden Abend vor dem Zubettgehen, aber auch vor dem Auftragen von Mascara oder anderen Produkten durchgeführt werden. 

Tipp #2: Unsere Wimpernseren wirken Wunder!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Serum sind, welches die Zilien von der Wurzel aufwärts stärkt, pflegt und ihnen zu neuer Strahlkraft verhilft, ist unser Lazru Wimpernserum die ideale Wahl! Durch die Stärke von über 70 natürlichen Inhaltsstoffen, welche von Extrakten der echten Aloe bis hin zu Hyaluronsäure reichen, gewinnen Ihre Wimpern an Stärke, Länge und Volumen. Somit wird für ein nachhaltiges Wimpernwachstum gesorgt, während zudem die empfindliche Haut an den Augen von der pflegenden Wirkung der Bestandteile profitiert. Künstliche Zusatzstoffe oder Hormone haben hinsichtlich der Produktion unserer Seren keine Chance, da wir ausschließlich auf die Wirksamkeit der Natur vertrauen.

Lazru

Tipp #3: Olivenöl kann helfen!

Neben dem Einsatz in der Küche findet dieses Öl zudem häufig im Rahmen der Haarpflege Anwendung. Grund dafür ist seine pflegende und kräftigende Eigenschaft, welche auch für die Wimpern gilt. Es sorgt nicht nur dafür, dass die feinen Härchen an Fülle und Geschmeidigkeit dazugewinnen, Sie versorgen die Wimpern auch mit Vitaminen und verhindern ein frühes Abbrechen der Zilien. Bestenfalls tragen Sie eine dünne Schicht des Öls am Abend auf. Dazu können Sie beispielsweise eine Wimpernbürste verwenden, welche Sie vorher säubern und anschließend mit etwas Öl benetzen. 

Tipp #4: Vorsicht bei einer Wimpernzange!

Dieser hilfreiche Gegenstand wird häufig dazu verwendet, die Wimpern nach oben zu biegen und sie somit voluminöser erscheinen zu lassen. Dabei sollten Sie allerdings unbedingt den richtigen Zeitpunkt für die Nutzung einer solchen Wimpernzange wählen, da Sie andernfalls den Zilien schaden können. Es ist daher ratsam, die kleine Zange vor dem Schminken zu benutzen, da die Wimpern dadurch härter werden. Wenn Sie die Zilien nun mit einer Wimpernzange nach oben biegen, neigen diese eher dazu abzubrechen. Bringen Sie die Zilien also zunächst in Form und tuschen Sie diese erst im Anschluss mit Mascara, um die Struktur jeder einzelnen Wimper zu schonen. 

Tipp #5: Vergessen Sie das Abschminken nicht! 

Bevor der Tag endet, sollten Sie sämtliche Rückstände von Wimperntusche, Pflegecreme und Co. entfernt haben. Falls Sie das nicht tun, hat das meist spröde und empfindliche Wimpern zur Folge, die dazu tendieren, schneller auszufallen. Damit Sie diesem Prozess erst gar keine Chance geben, sollten Sie zudem darauf achten, auch das Entfernen der Schminke vorsichtig und sorgsam durchzuführen. Lassen Sie das entsprechende Abschminkprodukt zunächst einwirken, ehe Sie dieses im Anschluss ohne Rubbeln oder Reiben sanft abwischen. So tragen Sie zu der Langlebigkeit Ihrer Wimpern bei! 

Fazit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihre Wimpern zu pflegen und ihnen zu neuer Länge sowie Strahlkraft zu verhelfen. Ob Hausmittel, ein Serum oder die Verwendung von Wimpernbürstchen – viele Wege führen zu schönen, gepflegten Wimpern. Sicherlich eignet sich nicht jede Methode für jeden Anwender, allerdings ist unter den aufgezeigten Varianten sicherlich auch etwas für Sie dabei. Testen Sie die verschiedenen Lösungsansätze ruhig selbst und finden Sie heraus, welche Methode sich für Sie als richtig erweist und Ihre Wimpern am besten pflegt!

FAQs

Woraus besteht das Serum von Lazru?

Unser Serum beinhaltet über 70 verschiedene Inhaltsstoffe natürlicher Herkunft. Diese sorgen nicht nur für eine Stärkung der Wimpern, die bereits an der Wurzel ansetzt, sondern auch für die Pflege und Strahlkraft der feinen Zilien. Auf zusätzliche Inhaltsstoffe und Hormone verzichten wir dabei gänzlich. 

Was bewirkt Olivenöl? 

Das Öl eignet sich nicht nur für das Kopfhaar, es stärkt auch Wimpern und beugt dem Abbrechen der Zilien vor. Dies gelingt, da dieses Öl pflegend wirkt und zudem über diverse Vitamine verfügt, die an die Wimpern weitergegeben werden. 

Wann sollte eine Wimpernzange verwendet werden? 

Die Wimpern sollten unbedingt vor der Verwendung von Mascara oder anderen Make-up-Produkten mit einer solchen Zange bearbeitet werden. Geschieht dies nach der Nutzung von Wimperntusche, haben sich die Zilien bereits verhärtet und neigen aufgrund der Biegung dazu, schneller zu brechen. 

Kommentar verfassen

Warenkorb
Nach oben blättern