LAZRU » Blog » Gesundheit » Wimpern fallen aus – das können Sie tun!

Wimpern fallen aus – das können Sie tun!

wimpern-fallen-aus

Viele Menschen hegen den gleichen Wunsch, wenn sie morgens in den Spiegel schauen: Wimpern, die dem Gesicht Ausdruck verleihen. Lang, geschmeidig und voluminös sollen sie bestenfalls sein. Der allmorgendliche Blick in den Spiegel zeigt jedoch die harte Realität. Die Wimpern sind spröde, kraftlos, brechen schnell ab oder fallen sogar aus. Doch woran liegt das? Was können Sie dagegen unternehmen und wie können Sie dieser unschönen Entwicklung vorbeugen? Diese und weitere Fragen sollen in diesem Beitrag geklärt werden. 

Welchen Nutzen haben die Zilien? 

In der heutigen Zeit ist insbesondere die optische Bedeutung von Zilien – wie sie auch genannt werden – hervorzuheben. Lange, kraftvolle Wimpern gelten als Schönheitsideal, da sie unsere Augen strahlen lassen und ihnen einen unverwechselbaren Ausdruck verleihen. Doch die feinen Härchen verfügen auch über einen Zweck, von welchem sowohl Menschen, als auch allgemein Säugetiere profitieren, welche ebenfalls einen Wimpernkranz haben. Das Auge ist ein sehr empfindliches Sinnesorgan, das durch Schmutz und Staub enorm beeinträchtigt werden kann. Die Zilien schützen es vor diesen Umwelteinflüssen, indem sie kleine Staubpartikel oder auch Sandkörner abfangen. Das Ausfallen der Wimpern ist also nicht nur in optischer Hinsicht, sondern auch aus gesundheitlicher Perspektive fatal

Warum fallen Wimpern aus? 

Ein übermäßiger Verlust der Zilien kann verschiedene Gründe haben. Eine der häufigsten Ursachen stellt die Anwendung von kosmetischen Produkten dar. Wimperntusche begünstigt die Entwicklung einer spröden Wimpernstruktur, wodurch diese schneller abbrechen. Eine künstliche Wimpernverlängerung hat sogar einen doppelten negativen Effekt auf die Zilien. Nicht nur der enthaltene Kleber greift das Wachstum der feinen Härchen an, das Gewicht der künstlichen Zilien belastet Ihre Wimpern zusätzlich. Auch die falsche Anwendung einer Wimpernzange hat im schlimmsten Fall Haarausfall zur Folge. Zudem können ein Vitaminmangel, Stress oder die Nebenwirkungen verschiedener Medikamente einen Ausfall der Wimpern verursachen, der nicht selten auch die Härchen der Augenbrauen betrifft. Mechanische Reizungen sind weitere Auslöser, allerdings bewirken Sie lediglich einen kurzzeitigen Verlust von wenigen Wimpern. 

Wie wachsen Wimpern? 

Die Entwicklung der Zilien kann in drei verschiedene Phasen eingeteilt werden. Das Wachstum beginnt mit der Anagenphase, die als aktivste Zeitspanne bezeichnet werden kann. In den vier bis sechs Wochen, welche diese Phase umfasst, wachsen die Wimpern von der Wurzel aufwärts und erreichen schließlich ihre endgültige Größe. In der Katagenphase stoppt das Wachstum der Zilien vollständig. Die Haarfollikel bilden sich zurück und der Prozess, durch welchen das Absterben der Härchen initiiert wird, beginnt. In der Telogenphase, die zwei bis drei Monate andauern kann, werden die Wimpern abgestoßen oder durch mechanische Reizung endgültig aus ihren Wurzeln gelöst. Den Haarfollikeln wird somit die Möglichkeit gegeben, sich zu regenerieren und auf das Nachwachsen neuer Wimpern vorzubereiten. 

Diese drei Phasen wiederholen sich immer wieder und stellen einen endlosen Kreislauf dar, der aus der Bildung neuer Zilien und dem Absterben älterer Exemplare besteht. Eine Wimper kann zudem ein Alter von bis zu 150 Tagen erreichen. 

Was können Sie gegen das Ausfallen der  Wimpern tun? 

Um Ihrem Traum von langen, dichten Wimpern näherzukommen, können Sie verschiedene Tipps ausprobieren, die den Verlust der Zilien vermindern und Ihnen voluminösere Wimpern bescheren. Folgende Möglichkeiten bieten sich an: 

  • Vermeiden oder reduzieren Sie das Reiben an den Zilien. Durch die mechanische Reizung, die auch das Abschminken verursacht, werden die feinen Härchen teils unbewusst strapaziert und lösen sich schneller aus der Wurzel. 
  • Verzichten Sie des Öfteren auf Mascara. Die enthaltenen Stoffe bremsen das Wimpernwachstum und verursachen ein vorzeitiges Abbrechen der Härchen. 
  • Achten Sie auf eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung. Diese stärkt Ihren gesamten Körper, die Haare eingeschlossen. Besonders Vitamin E fördert das Wachstum der Zilien enorm. Integrieren Sie daher bestenfalls Nüsse, Spinat oder auch Basilikum in Ihren Speiseplan. 

Das Lazru Wimpernserum wirkt Wunder!

Als besonders wirksam gegen den Ausfall von Wimpern hat sich unser Serum erwiesen! Bei regelmäßiger Anwendung können Sie Ihren Zilien zu neuem Volumen und einer längeren Lebensdauer verhelfen, die als nachhaltig bezeichnet werden kann. Über 70 verschiedene, natürliche Inhaltsstoffe sorgen für eine gesunde Regeneration und Pflege der Wimpern. Die empfindliche Haut um die Augen herum wird dabei zusätzlich beruhigt, sodass beste Bedingungen für ein erfolgreiches Wachstum der Zilien geschaffen sind. Bei der Produktion verzichten wir zudem auf den Zusatz sämtlicher Hormone und vertrauen ausschließlich auf die Wirksamkeit natürlicher Zutaten. 

FAQs

Wofür sind Wimpern da?

Wimpern dienen grundsätzlich als Schutz für die Augen. Die Zilien sind imstande, kleine Staubpartikel und Fremdkörper abzufangen und das empfindliche Sinnesorgan somit von äußeren Einflüssen abzuschirmen.

Wann fallen die Zilien aus? 

Ein Exemplar verfügt über eine Lebensspanne von 100 bis 150 Tagen. Anschließend fallen sie aus und ebnen der Entwicklung neuer Zilien somit den Weg. 

Wie läuft das Wachstum der Härchen ab? 

Die Zilien durchlaufen insgesamt drei Phasen: Die Anagenphase, die Katagenphase und die Telogenphase. Innerhalb des ersten Prozesses erreichen Sie bereits Ihre volle Länge. Anschließend beginnt die Zeitspanne, in welcher sich die Wimper zurückbildet, ehe sie in der letzten Phase schließlich ausfällt. 

Kommentar verfassen

Warenkorb
Nach oben blättern