LAZRU » Wimpern » Perfekter Augenaufschlag mit Magnet Wimpern?

Perfekter Augenaufschlag mit Magnet Wimpern?

Magnet-Wimpern

Schöne, lange Wimpern sehen einfach schön aus: Sie bringen deine Augen zum Strahlen und geben dem gesamten Gesicht sofort einen dramatischen, eleganten Look. Doch wie kann man seine Wimpern am besten pimpen, wenn der Augenaufschlag nicht von Natur aus perfekt ist? Dafür gibt es heutzutage verschiedenste Produkte: Entweder man pusht seine natürlichen Wimpern, damit sie lang und dicht werden – hierfür empfehlen wir unser Wimpern- und Augenbrauenserum Lazru (siehe unten).

Auch eine Wimpernzange kann den entscheidenden Unterscheid machen. Oder man benutzt, wenn es ganz schnell gehen muss, falsche Wimpern! Eine gute Möglichkeit dafür bieten magnetische Wimpern – sie versprechen ein Traumergebnis mit Sofort-Effekt! Wir haben sie für dich getestet und verraten dir hier, ob der Hype um den neuen Wimpern-Trend auch wirklich gerechtfertigt ist!

Wie funktionieren Magnet Wimpern?

Magnetic Lashes werden mit kleinen Magneten am Wimpernkranz befestigt – ganz ohne Kleber! Sie bestehen nicht wie die meisten künstlichen Wimpern aus nur einem Wimpernband, sondern aus zwei Reihen, die am Wimpernkranz befestigt werden. Eine wird über den eigenen Wimpernkranz gelegt, die zweite darunter. Durch den Magnetismus heften sich die beiden Reihen aneinander. Die natürlichen Wimpern liegen genau dazwischen. Wenn die Magnet Wimpern angebracht wurden, können sie auch ganz normal getuscht werden. Das Gute ist: Die praktischen Magnet Wimpern sind nicht einmal wesentlich teurer als andere Fake Wimpern. Im Drogeriemarkt bekommt man sie schon ab zirka sechs Euro. 

Was man bei Magnet Wimpern beachten sollte

Pro Auge bekommt man zwei Wimpern-Reihen mitgeliefert, die nicht verwechselt werden sollte, weil sonst der Magnetismus nicht richtig funktioniert. Es ist klar vorgegeben, welche Reihen zusammen gehören. Bei einigen Modellen sind die Kränze sogar markiert, damit es zu keiner Verwechslung kommen kann. 

Das sind die Vor- und Nachteile von Magnet Wimpern

Vorteile

Einer der wichtigsten Vorteile magnetischer Wimpern ist die Zeitersparnis – man erspart sich das lästige Auftragen des Klebers, der meist überall landet, außer dort, wo er tatsächlich hingehört. Und man muss auch keine Trocknungszeiten einhalten. Auch für Menschen mit empfindlichen Augen und für Allergiker sind Magnet Wimpern eine gute Alternative, da der Kleber die Augen eventuell reizen kann. Das Entfernen der magnetischen Wimpern ist ebenfalls einfacher als bei Klebe-Wimpern. Sie müssen nämlich nur leicht auseinander gezogen werden, um die beiden Stränge wieder voneinander zu lösen. Außerdem kann man sie mehrfach verwenden. Wenn man sie gut pflegt, ist dies allerdings auch bei normalen Wimpern zum Kleben möglich. Ein weiterer Vorteil: Du brauchst kein zusätzliches Zubehör zum Anbringen. Nur die Wimpern selbst.

Nachteile

Was auf Dauer extrem nerven kann? Da eine Wimpernreihe unter dem eigenen Wimpernkranz angebracht wird, liegt diese oftmals im Blickfeld der Trägerin. Dies beeinträchtigt die Optik. Ein weiteres Problem kann sein, dass der künstliche Wimpernkranz zu kurz für den eigenen ist – also die echten und die magnetischen Wimpern schlichtweg nicht zusammenpassen. Außerdem ist es nicht so einfach, die Magnete zu kaschieren. Das geht bei Klebe-Wimpern etwas leichter, da der Kleber unsichtbar wird, sobald er eingetrocknet ist. Bei magnetischen Wimpern kann es schnell mal passieren, dass der Magnet in den Fokus rückt, vor allem dann, wenn die Wimpern nicht nah genug am natürlichen Wimpernkranz anliegen. Auch Besuche im Schwimmbad und in der Sauna funktionieren mit Magnet Wimpern nicht, da sie leicht verrutschen können. 

Booste lieber deine natürlichen Wimpern mit Lazru!

Unsere Empfehlung ist daher: Booste doch lieber deine eigenen Wimpern, dann musst du dich weder mit Magnet Wimpern noch mit anderen Arten von Fake Wimpern herumschlagen! Das geht mit unserem Wimpern- und Augenbrauenserum Lazru einfach perfekt – das Produkt wirkt schnell und effektiv, weil es deine Haarwurzeln auf optimale Art und Weise stimuliert. Ein weiterer Vorteil: Mit dem Serum kannst du direkt auch deine natürlichen Augenbrauen pushen. Für die Herstellung unseres Produkts werden keine Hormone und auch kein Minoxidil, das für unangenehme Nebenwirkungen sorgen kann, verwendet.

In unserem Serum sind nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten: Nämlich wertvolle Öle vom Lavendel, vom Ingwer, dem Wacholder und dem Japanischen Schnurbaum. Lazru wurde außerdem dermatologisch getestet und als “sehr gut” bewertet. Nebenwirkungen gibt es keine. Wir empfehlen, das Lazru Augenbrauen- und Wimpernserum über drei Monate lang ein- bis zweimal pro Tag anzuwenden, damit das Ergebnis optimal wird. Mit Lazru ersparst du dir jede Wimpernverlängerung. Das Serum ist auch die optimale Pflege für deine Wimpern und Augenbrauen!

FAQ

Können Magnet Wimpern gefährlich sein?

Nein, sie sind sogar unbedenklicher als Klebe-Wimpern. Der Kleber kann zu allergischen Reaktionen oder sogar Blutungen führen. Darüber muss man sich bei magnetischen Wimpern zum Glück keine Gedanken machen.

Kann man Magnet Wimpern auch kürzen?

Natürlich! Bevor du die magnetischen Wimpern anbringst, solltest du überprüfen, ob das Wimpernband zur Länge deines natürlichen Wimpernkranzes und zu deiner individuellen Augenform passt. Halte dafür den Bogen der Magnet Wimpern an dein Augenlid. Wenn die Bänder zu lang sind und über deinen natürlichen Wimpernkranz hinausragen, kannst du sie einfach mit einer kleinen Schere kürzen. So wird der Look auf jeden Fall natürlicher!

Kann ich meine Augen mit Magnet Wimpern normal schminken und die Lashes danach reinigen?

Klar, du kannst ganz normal Eyeliner und Lidschatten auftragen. Sollte etwas von deinem Augen Make-up auf den Magnet Wimpern landen, kannst du sie einfach mit einem Augen Make-up Entferner reinigen und wiederverwenden.

Warenkorb
Nach oben blättern