LAZRU » Wimpern » Wie schnell wachsen Wimpern?

Wie schnell wachsen Wimpern?

wie-schnell-wachsen-wimpern

Dir sind nach einer Wimpernverlängerung einige Wimpern abgebrochen oder ausgefallen und dein Wimpernkranz wirkt dadurch stark ausgedünnt? Leider kommt das nach einer Wimpernverlängerung hin und wieder vor. Schließlich wurden Extensions auf jede einzelne deiner Wimpern geklebt, und das belastet sie natürlich. Doch das Abbrechen der Härchen ist auch nicht immer auf eine Wimpernverlängerung zurückzuführen. Es reicht oft schon ein kleiner Unfall mit der Wimpernzange.

Zum Beispiel, wenn man sie vor dem Einsatz der Zange getuscht hat. Dadurch gerät eine Wimper leider schwer in Mitleidenschaft! Aber keine Sorge: Deine Wimpern werden zum Glück wieder nachwachsen – auch wenn dabei etwas Geduld gefragt ist! Dass der Wimpernkranz mit der Zeit ausdünnt ist übrigens auch eine Frage des Alters und ganz natürlich. Mit der Zeit werden die Wimpern einfach schütter.

Wir erklären dir hier mit wertvollen Profi-Tipps, wie du das Wachstum deiner Wimpern effektiv beschleunigen kannst und volle, schöne Wimpern bekommst! 

So funktioniert der Wachstumszyklus von Wimpern!

Das Wimpernwachstum unterscheidet sich kaum vom Wachstum deiner Kopfhaare. Nur leider geht es ein bisschen langsamer voran. Wimpern haben zudem eine geringere Lebensdauer als das Haupthaar. Das Wimpernwachstum funktioniert in drei Phasen: 

Wachstumsphase 1

In der ersten Phase wachsen die Wimpern aktiv: Das heißt, sie werden länger. Diese Phase dauert zwischen 30 und 45 Tagen. Am Ende sind die Wimpern am Oberlid zirka zehn Millimeter lang. Sieben Millimeter werden sie im Durchschnitt am Unterlid. Die Länge der Wachstumsphase kann variieren. Dies ist genetisch bedingt. 

Wachstumsphase 2

In der zweiten Phase werden die Wimpern nicht mehr länger, sondern widerstandsfähiger und fester. Haarzellen werden nicht mehr neu produziert, stattdessen schrumpft die Umhüllung der Haarwurzeln zusammen und setzt sich fest. 

Wachstumsphase 3

Das ist die Ruhephase. In dieser geschieht bis zu 100 Tage nichts mehr mit dem Haar, bis es dann schließlich auf natürliche Art und Weise ausfällt. Dann beginnt der Wachstumszyklus wieder von vorne. 

Mit diesen Tipps wachsen deine Wimpern schneller!

Zum Glück kann man bei der Geschwindigkeit des Wimpernwachstums auch effektiv nachhelfen. Wir erklären dir hier, wie das geht!

Ernährung

Genau wie die Haare auf dem Kopf benötigen auch Wimpern  die richtigen Nährstoffe, um schnell wachsen zu können. Besonders entscheidend für das Wachstum der Wimpern sind die Vitamine A, B, C und E. Außerdem wichtig sind reichlich Proteine und die Mineralien Magnesium, Selen, Zink, Eisen und Kupfer. Diese Lebensmittel sind daher absolut empfehlenswert:

  • Mango
  • Grapefruit
  • Avocado
  • Brokkoli
  • Spinat
  • Kohl
  • Bohnen
  • Nüsse
  • Olivenöl
  • Kokosöl
  • Sesamöl

Augenlidmassage

Um das Wachstum deiner Wimpern zu stimulieren, solltest du deine Augenlider öfter mal massieren. Das fördert die Durchblutung der Haarfollikel enorm und sorgt so auch für eine bessere Nährstoffversorgung. Für die Augenlidmassage solltest du etwas Kokosöl in den Fingern verreiben und es durch kreisende Bewegungen in die Lider einmassieren. Im besten Fall wiederholst du dieses Ritual zweimal täglich für fünf Minuten. Und das über ein paar Monate! 

Grüner Tee

Grüner Tee ist nicht nur gesund, wenn man ihn regelmäßig zu sich nimmt. Er wirkt auch sehr effektiv bei der Förderung des Wimpernwachstums, weil er reich an Flavonoiden und Tanninen ist. Diese stimulieren das natürliche Haarwachstum und sorgen für dichte, gesunde Wimpern. Dafür einfach eine Tasse grünen Tee aufbrühen und direkt wieder abkühlen lassen. Danach ein Wattestäbchen in den kühlen Tee tauchen und damit die Wimpern von der Wurzel bis zur Spitze befeuchten. Lass den Tee für mindestens 15 Minuten einwirken. Danach das Auge mit kaltem Wasser abspülen! Das sollte zweimal täglich für zirka drei Monate wiederholt werden. Der Tee sollte allerdings auf keinen Fall in die Augen gelangen. Dies kann unangenehme Reizungen verursachen!

Wimpern bürsten

Nicht nur das Haupthaar muss regelmäßig gebürstet werden, auch die Wimpern sollten täglich mit einer speziellen Wimpernbürste gekämmt werden. Das entfernt zuverlässig den Schmutz, der sich im Alltag zwischen den Wimpern ablagert und den Wimpernansatz verstopfen kann – im schlimmsten Fall führt dies sogar zu Entzündungen des Auges! Diese Extra-Pflege regt außerdem die Blutzirkulation an und wirkt somit wie eine Augenlidmassage!

Wimpern müssen gepflegt werden

Dass wir unsere Wimpern tuschen, gehört für die meisten zur alltäglichen Beauty-Routine. Aber eine zusätzliche Pflege wird meist vergessen! Dabei ist sie für das Wachstum der Wimpern essentiell. Durch Wimperntusche und das abendliche Abschmink-Ritual wird der Wimpernkranz stark strapaziert. Die Wimpern brechen dadurch schneller ab und können im schlimmsten Fall sogar ausfallen. Deshalb solltest du beim Abschminken nicht zu fest an den Wimpern reiben. Das ist auch schlecht für deine Haut um die Augen. Besser ist es, mit einem Wattepad sanft in nur eine Richtung zu streichen. Empfehlenswert ist es auch, zum Abschminken milde Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen zu verwenden. 

Lazru regt das Wimpernwachstum enorm an!

Wenn du das Wachstum deiner Wimpern und auch deiner Augenbrauen effektiv anregen willst, dann ist das Augenbrauen- und Wimpernserum von Lazru genau das Richtige für dich! Denn es bringt dein Haarwachstum in der Augenpartie wieder ordentlich in Schuss – und das ohne Hormone oder schädliche Inhaltsstoffe. Mit einem Powerboost an über 50 wertvollen Inhaltsstoffen, die optimal aufeinander abgestimmt sind, werden die Haarwurzeln in der Augenpartie stimuliert. Und zwar effektiver als bei allen anderen Wimpernseren!

Dafür sorgen kostbare Öle vom Lavendel, dem Japanischen Schnurbaum, vom Ingwer und Wacholder. Schönere Wimpern hast du bereits nach ein paar Wochen! Bis das perfekte Ergebnis erreicht ist, dauert es meist drei Monate. Künstliche Wimpern sind bei regelmäßiger Anwendung von Lazru einfach nicht mehr nötig, weil deine eigenen einfach toll aussehen! Unser Tipp: Vor der ersten Anwendung von Lazru die Flasche gut schütteln. Im Anschluss das Serum ein- bis zweimal täglich auftragen. Hierfür einfach eine kleine Menge gleichmäßig auf die Wimpernwurzeln oder Augenbrauen in Richtung der Spitzen auftragen. Lazru sollte bei Raumtemperatur und außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden.

FAQ

Macht Lazru die Wimpern auch dichter?

Auf jeden Fall, weil die Wirkstoffe die Haarfollikel stimulieren, die das Wimpernwachstum enorm fördern. 

Stimmt es, dass Rizinusöl Wimpern schneller wachsen lässt?

Absolut. Es gilt als natürliches Wimpernserum, da es die Wimpern kräftigt und stimuliert. Du bekommst davon lange und feste Wimpern. Rizinusöl hilft auch, die Mikroorganismen zu bekämpfen, die das Wimpernwachstum hemmen können.

Ist Mascara schädlich oder pflegend für die Wimpern?

Das kommt immer auf die Inhaltsstoffe an. Am besten suchst du dir eine Wimperntusche mit natürlichen Inhaltsstoffen. Mittlerweile gibt es auch pflegende Mascara, die beispielsweise Rizinusöl enthält, und deshalb sogar das Wachstum pusht!

Warenkorb
Nach oben blättern