LAZRU » Wimpern » Das sind wahre Wimpernbooster!

Das sind wahre Wimpernbooster!

Wimpernbooster

Wer träumt nicht vom perfekten Augenaufschlag? Lange, dicke Wimpern gelten als ein absolutes Symbol der Weiblichkeit und Sinnlichkeit. Sie strahlen Selbstbewusstsein und Schönheit aus. Doch was tun, wenn man nicht von Natur aus mit Mega Lashes wie aus dem Katalog gesegnet ist? Klar, man kann immer mit falschen Wimpern nachhelfen, aber das nervt auf Dauer auch.

Viel besser ist es doch, seine eigenen Wimpern so richtig zu pimpen, oder? Zum Glück gibt es viele Tricks, mit denen man sein Wimpernwachstum ordentlich boosten kann. Wimpernbooster sind vor allem Wimpernseren mit Wunder-Wirkstoffen wie Biotin, Hyaluron oder Panthenol. Es gibt aber auch noch zahlreiche Hausmittel und andere wertvolle Geheimtipps, mit denen man das Wimpernwachstum zusätzlich unterstützen kann. 

Wimpernboosten mit Nährstoffen!

Eigentlich logisch: Genau wie unsere Haare auf dem Kopf, brauchen auch die Wimpern wichtige Nährstoffe, um gesund und schön wachsen zu können. Besonders wichtig für das Wachstum der Wimpern sind die Vitamine A, B, C und E. Absoluter Top-Favorit dabei ist das wertvolle B-Vitamin Biotin, ohne das in Sachen Haarwachstum eigentlich gar nichts geht. Außerdem sind Proteine und Mineralien wie Magnesium, Zink, Selen, Kupfer und Eisen absolut entscheidend. Hier ist eine Liste an wertvollen Lebensmitteln, die dein Wimpernwachstum ordentlich pushen werden und eine gute alternative zu Wimpernbooster sind:

  • Mango
  • Grapefruit
  • Avocado
  • Brokkoli
  • Spinat
  • Kohl
  • Bohnen
  • Nüsse
  • Kokosöl
  • Olivenöl
  • Sesamöl

Massiere deine Augen!

Um dein Wimpernwachstum zu stimulieren, solltest du dir angewöhnen, deine Augenlider ab sofort regelmäßig zu massieren. Das fördert nämlich die Durchblutung der Haarfollikel und sorgt somit für eine verbesserte Nährstoffversorgung. Wir empfehlen dir, für die Massage etwas Kokosöl in deinen Fingern zu verreiben und es mit den Fingerspitzen sanft in die Augenlider einzumassieren. Wenn du dir besonders lange Wimpern wünschst, solltest du dieses Ritual in deinen Alltag integrieren und zweimal täglich für jeweils fünf Minuten wiederholen. Es entspannt übrigens auch total!

Grüner Tee wirkt Wunder!

Grüner Tee ist nicht nur für den ganzen Körper gesund, wenn man ihn regelmäßig trinkt. Er dient auch als hervorragender Booster des Wimpernwachstums, weil er reich an Flavonoiden und Tanninen ist. Diese stimulieren das natürliche Haarwachstum und sorgen gleichzeitig für dichte und starke Wimpern. Dafür einfach eine Tasse grünen Tee aufbrühen und abkühlen lassen. Danach ein Wattestäbchen in den Tee eintauchen und damit den gesamten Wimpernkranz gründlich befeuchten. Das Ganze für mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Danach das Auge mit kühlem Wasser abspülen. Diesen Prozess sollte man zweimal täglich für zirka drei Monate lang wiederholen. Der Tee sollte nicht in die Augen gelangen, weil er die Schleimhäute reizen könnte.

Rizinusöl – der natürliche Wimpernbooster

Wusstest du, dass Rizinusöl als absolute Geheimwaffe auf dem Sektor Wimpernwachstum gilt? Man nennt es nicht ohne Grund “das natürliche Wimpernserum”. Dieses hochwertige Öl nährt nämlich die Wimpern kräftig und stimuliert gleichzeitig die Haarfollikel. Dadurch lässt es die Wimpern voluminös und glänzend werden. Rizinusöl hilft übrigens auch, Mikroorganismen zu bekämpfen, die das Wimpernwachstum negativ beeinflussen. Einfach ein Wattestäbchen in das Öl eintauchen und dann sanft den Wimpernkranz damit bearbeiten. Unser Tipp: Das Rizinusöl sollte auf jeden Fall hochwertig sein. Wir empfehlen Naturwaren aus der Apotheke. Kaufe unbedingt ein kaltgepresstes Öl, das frei von Zusatzstoffen ist. Für die Qualität des Öls spricht es übrigens auch, wenn es in einer Glasflasche verkauft wird. 

Bürste deine Wimpern!

Klingt witzig, ist aber so: Auch Wimpern wollen regelmäßig gebürstet werden. Dafür gibt es spezielle Wimpernbürsten, die die feinen Härchen um die Augen besonders gut pflegen. Das Kämmen des Wimpernkranzes entfernt den Schmutz, der sich mit der Zeit zwischen den Wimpern ablagert und somit den Wimpernansatz verstopft. Im ungünstigsten Fall kann dies sogar schlimme Entzündungen hervorrufen. Das Wichtigste ist aber: Das Bürsten der Wimpern regt die Blutzirkulation an und bringt so das Wimpernwachstum in Schwung! 

Lazru ist der perfekte Wimpernbooster

Der effektivste Wimpernbooster von allen ist und bleibt einfach ein hochwertiges Wimpernserum! Wir empfehlen das Wimpern- und Augenbrauenserum von Lazru – weil es einfach wirkt, wie zahlreiche zufriedene Kund*innen bestätigen! Das Serum bringt das Wachstum deiner Wimpern und auch deiner Augenbrauen wieder gewaltig in Schuss. Dabei enthält es keine Hormone oder Inhaltsstoffe, wie das umstrittene Arzneimittel Minoxidil, das für seine unangenehmen Nebenwirkungen bekannt ist.

Bei Lazru sind keinerlei Nebenwirkungen bekannt: Mit einem Powerboost an 50 wertvollen und vor allem natürlichen Inhaltsstoffen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind, stimuliert Lazru die sensiblen Haarwurzeln in der Augenpartie. Dafür verantwortlich ist ein Wirkstoffkomplex aus wertvollen Ölen vom echten Lavendel, dem Japanischen Schnurbaum, vom Ingwer und Wacholder. Wer Lazru über drei Monate lang ein- bis zweimal täglich verwendet, darf sich über superlange, dichte Wimpern freuen. Lazru ist die ideale Pflege für deine Wimpern – und das zu einem fairen Preis! Wer braucht da noch Fake Lashes?

FAQs

Ich habe gelesen, dass der Wimpernbooster Rizinusöl auch gefährlich sein kann. Stimmt das?

Rizinus Samen sind in der Tat sehr giftig und können daher tödlich sein. Das aus ihnen gewonnene Rizinusöl ist aber frei von gefährlichen Eiweißstoffen und daher absolut unbedenklich! Bei Unsicherheiten gern die Packungsbeilage durchlesen, beziehungsweise Arzt oder Apotheker fragen. 

Ich schwöre auf Biotin als Haarwuchsmittel. Wirkt es auch bei den Wimpern?

Auf jeden Fall! Biotin ist ein regelrechter Wimpernbooster, weil das B-Vitamin wahnsinnig wichtig für das Haarwachstum an sich ist. Auch in unserem Wimpern- und Augenbrauenserum von Lazru ist jede Menge wertvolles Biotin enthalten. 

Schadet Mascara meinen Wimpern?

Wenn du hochwertige Kosmetik verwendest, eigentlich nicht. Entscheidend ist eher der Abschminkprozess: Wer zu fest an den Augen und dem Wimpernkranz reibt, der riskiert, dass die Wimpern brechen und ausfallen. Also bitte immer sanft abschminken – das ist übrigens auch besser für die umliegende Haut!

Warenkorb
Nach oben blättern